Systemisches Handeln und systemische Lösungen

Aktivierende Methoden für den beruflichen Alltag

Systemische Supervision versteht sich als professionalisierte Reflexions- und Beratungsform in berufsbezogenen Zusammenhängen, in denen die Teilnehmer ihre Erfahrungen, Fragestellungen und Konflikte thematisieren. Dabei werden sowohl persönliche Rahmen- als auch kontextuelle Arbeitsbedingungen berücksichtigt. Durch den angeleiteten und begleiteten kreativen Dialog aller Beteiligten werden die Ressourcen von Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen genutzt. 

Systemische Supervision heißt: 

  • gemeinsam Bedarf, Ziele und Aufträge klären 
  • Fokussierung der Arbeit auf das Finden und Konstruieren von Lösungen 
  • Orientierung an den Ressourcen der beteiligten Personen 

Systemische Supervision unterstützt 

  • Kooperation zu fördern 
  • erreichte Standards zu halten 
  • Strukturen effizient zu gestalten 
  • Synergien zu erzeugen 

Systemische Supervision trägt bei 

  • berufliche Belastungssituationen zu reduzieren 
  • eigene Fähigkeiten und Kenntnisse (neu) zugänglich zu machen 
  • Kompetenzen zu entwickeln 

Weiterführende Informationen: http://www.systemische-gesellschaft.de/  und http://systemische-supervision.de/

Termine

Keine Termine